Tisch-Wissen: Der Chippendale Esstisch

Mahagoni - das typische Holz für den Chippendale Esstisch

Mahagoni ist das typische Holz für den Chippendale-Esstisch. Mehr Infos rund um den begehrten Möbelstil des 18. Jahrhunderts, Deko- und Kauf-Tipps findest Du in diesem Blogbeitrag.

Der Chippendale-Stil

Der Chippendale-Stil bezeichnet einen englischen Möbelstil in der Mitte des 18. Jahrhunderts. Seinen Namen verdanken die Möbel dem englischen Kunsttischler Thomas Chippendale. Seine Möbel waren sehr beliebt und so übernahm die gesamte Einrichtung eindrucksvoller Landsitze und Stadtpaläste. Typisch für Chippendale ist Rokoko-Dekor kombiniert mit chinesischen und gotischen Einflüssen. Die Möbel weisen häufig kunstvolle Durchbrüche auf und wirken dadurch besonders anmutig.

Schon gewusst? Der Chippendale-Stil war der erste Möbelstil, der nach einem Möbeldesigner benannt wurde.

Der Chippendale Esstisch

Chippendale-Tische verfügen häufig über geschwungene Beine und Ornamente. Die Form der Tischbeine erinnert mitunter an ein tierisches Hinterbein, häufig sind die Füße daher auch als Pfoten oder Klauen gestaltet.

Original oder Reproduktion? Da Chippendale keinen Herstellerstempel nutzte, ist es schwierig Originale zu erkennen. Es ist daher zu empfehlen, einen Kunsthistoriker zu kontaktieren, wenn man einen Chippendale Tisch kaufen oder verkaufen möchte.

Chippendale-Stil: Was passt dazu?

Mahagoni ist ein eher dunkles Holz, dazu passen helle Stoffe, z.B. in Pastelltönen. Wenn der Tisch im Wohnzimmer steht, könnte ein helles Sofa aus Baumwollstoff dazu passen.

Ziel der Tischdekoration sollte es sein, dem Chippendale-Esstisch die Schwere zu nehmen. Dazu eignen sich auch Blumen oder helle Kerzen.

Wo kann man einen Chippendale Esstisch kaufen?

Wirkliche Originale, also keine Reproduktionen, sind sehr selten und entsprechend teuer zu erwerben. In der Regel sind diese Stücke bei Versteigerungen zu finden. Interessenten mit einem entsprechenden Budget sollten sich außerdem beim Antiquitäten-Handel erkundigen.

Gebrauchte Stücke, mitunter auch sehr gute Schnäppchen, findet man bei ebay oder kalaydo.
Vintage Fans finden kreativ aufbereitete Chippendale-Möbel bei DaWanda.

Eine weitere Möglichkeit wäre eine Reproduktion zu kaufen, zum Beispiel in einer Antikschreinerei.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *