Tisch richtig eindecken

Tisch richtig eindecken

Weihnachten, Ostern, runde Geburtstage, Taufe oder Hochzeit: Zu besonderen Anlässen schätzen wir einen schön eingedeckten Tisch. In diesem Blogbeitrag zeigen wir, wie das geht.

Der schön eingedeckte Tisch soll die Gäste zum Essen und Genießen anregen, also das Wohlbefinden der Gäste verstärken. Besonders in der gehobenen Gastronomie sind Sauberkeit und Ordnung am Tisch eine Selbstverständlichkeit, aber auch am heimischen Esstisch soll mit Stil gegessen werden. Voraussetzung dafür ist das Wissen um das richtige, ansprechende Tischgedeck.

Tischgedecke gibt es für die unterschiedlichsten Anlässe und Tageszeiten, beispielsweise zum Frühstück, Mittagessen, Kaffee oder Abendessen. Die einfachste Version besteht aus Messer, Gabel, Teller und Glas.

Schon gewusst? Erst Mitte des 19. Jahrhunderts wurde es zur Norm mit Messer und Gabel zu essen. Die Gabel als Essbesteck wurde wahrscheinlich zuerst im 16. Jahrhundert in Italien genutzt.

Tischdecke und Tischdeko

Mit einer klassischen, weißen Tischdecke kann man nichts falsch machen. Außerdem wird hier sichtbar, wie sauber man is(st). Als schlichte Deko eigenen sich Kerzen und Schnittblumen. Wichtig: Der Blick auf die Person gegenüber darf durch die Deko nicht verdeckt werden.

Platzteller

Der Platzteller dient als Platzhalter, auf ihm wird demnach kein Essen serviert. Jeder Gang hat seinen eigenen Teller und wird auf dem Platzteller möglichst leise abgestellt.

Servietten

Für die Platzierung von Servietten gibt es zwei Möglichkeiten. Entweder direkt auf dem Teller oder aber links neben dem Besteck.

Besteck

Besteck eindecken ist weniger kompliziert, als man vermutet. Es gibt ein einfaches Eindeck-System: Essbesteck, welches üblicherweise mit der rechten Hand gegriffen wird liegt rechts. Essbesteck, welches üblicherweise mit der linken Hand gegriffen wird liegt links. Das zuerst benötigte Besteck liegt dabei ganz außen.

Tipp: Bei sehr vielen Gängen nicht das ganze Besteck auf den Tisch legen, sondern immer zum jeweiligen Gang servieren.

Beim Dessert-Besteck gilt die Regel: „Er liegt auf ihr“ – also der Löffel mit Griff rechts auf der Gabel mit Griff links.

Gläser

Die Gläser sollten sich oberhalb des Messers befinden. Dort sortiert man sie nach der Größe, wobei das kleinste Glas rechts vorne steht.

Einen Tisch richtig eindecken kann durchaus Freude bereiten und bietet auch kreative Freiräume bei der Dekoration. Ein wichtiger Hinweis noch zum Schluss: Auch wenn es so mancher Koch nicht gerne sieht, Salz und Pfeffer sollten auch immer auf dem gedeckten Tisch bereit stehen!

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *