Tische aus ungewöhnlichem Material

Tische aus Stein

Ein Tisch besteht aus Holz? In der Regel ja – aber es gibt noch viele weitere Möglichkeiten, aus welchem Material ein Tisch entstehen kann. Wir haben recherchiert und wollen den Tischblog-Lesern die nachfolgenden Tische aus ungewöhnlichem Material nicht vorenthalten.

Tische aus Beton

Designertische der neuesten Generation bestehen immer öfter aus Beton. Durch Einsatz von Faserbeton können filigranere und leichtere Möbelstücke hergestellt werden. Ein weiterer Vorteil von Faserbeton als Material für Tischplatten ist der bessere Bruch- und Risswiderstand.

Beton ist damit besonders bei den Liebhabern von Industriedesign ein bevorzugtes Material. Der künstliche Stein hat den Einzug ins Wohn- und Esszimmer geschafft.

Tisch aus Wasser

Ein Tisch aus Wasser – könnte man denken, wenn man die außergewöhnliche Tisch-Kreation der Architektin und Architekturprofessorin Zaha Hadid betrachtet. Im Mai 2012 war der Liquid Glacial Table erstmals zu bestaunen, der tatsächlich so aussieht, als würde er gleich davonfließen. Der Tisch vereint Kaffee- und Esstisch und besteht aus zwei Teilen. Er besteht aus Plexiglas.

Tisch aus Brot

Ja, richtig verstanden – ein Tisch aus Brot. Dieses ungewöhnliche Material setzten Gosia and Tomek Rygalik für Ihr Projekt Baguette Table ein um auf die Verschwendung von Lebensmitteln aufmerksam zu machen. Die Tische entstanden, wie der Name schon sagt, aus weggeworfenem Baguette. Ungewöhnliches Material für einen Tisch mit einer ernsten Botschaft. Die Bilder dazu gibt es hier: www.studiorygalik.com

Tische aus Abfallprodukten: Upcycling

Wer hätte das gedacht, Tische aus Müll werden immer beliebter. Ein Tisch aus Müll – das klingt erstmal eigenartig, ist es aber absolut nicht. Die Tische aus recyceltem oder neu verarbeitetem Material können sich wirklich sehen lassen und sind ein sinnvoller Beitrag zur Ressourcenschonung. Kreativ und hochwertig aufbereitet, erfahren die alten Materialien eine Aufwertung. Am Ende entstehen daraus umweltbewusste und exklusive Designertische.

Der Interessent hat dabei ein große Auswahl an Abfall-Material: Kunsstoffreste, Holz alter Eisenbahnwagen, Holz alter Boote, alte Baugerüste oder alte Holzbalken.


Der Kreativität sind bei der Herstellung von Tischen keine Grenzen gesetzt. Möglich sind auch Tische aus einer alten Waschmaschinentrommel, aus Autoreifen oder alten Ölfässern. Welche Idee hast Du?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *