Die Top 10: Die günstigsten Tische

massivholz_sitzbank_avignon_alte_eiche

Tische gibt es viele – doch wo findet man die günstigsten Tische? Wer bereit ist zu suchen, findet einen Tisch schon für wenige Euro.

Die Suche nach dem perfekten Schnäppchen führt an unkonventionelle Orte: in den Online-Shop, zum Schreiner, zum Nachbarn und sogar in die eigenen vier Wände. In unserer Top 10 Liste erfährst Du, wo die günstigsten Tische herkommen und aus was sie gemacht sind.

Platz 10: Sitzen wie in Asien

Ein Tisch und ein paar Stühle – das wird teuer. Die Lösung? Einfach die Stühle weglassen.
Sitzen wie in Asien kannst Du an einem japanischen Esstisch auf Tatami-Kissen direkt am Boden. Der japanische Tisch ist niedriger als sein westliches Gegenstück. Kleine japanische Tische gibt es für unter 200 Euro.

Platz 9: Die Bierbank als Trendstück

Eine schöne Tischplatte muss nicht teuer sein. Die Tischbeine kannst Du selbst gestalten.

Eine schöne Tischplatte muss nicht teuer sein. Die Tischbeine kannst Du selbst gestalten.

Irgendwie urig sind sie ja: die Bierbänke und der Biertisch. Mit einer schönen Tischdecke und ein paar Sitzkissen kann der Biertisch in hippen Wohnzimmern einen festen Platz finden. Perfekt für gesellige Studentenwohnungen und Wohngemeinschaften – wenn es mal wieder voller wird.

Auch für den Garten oder Balkon eignet sich die Bierzeltgarnitur. Wird sie nicht mehr benötigt, verschwinden Tische und Bänke eingeklappt in der Garage. Eine komplette Garnitur mit zwei Bänken und einem Tisch gibt es ab 60 Euro. Das können sich sogar arme Studenten leisten.

Platz 8: Der selbst gemachte Tisch

Wer handwerkliches Geschick vorweisen kann, baut seinen Tisch am besten selbst. Vielleicht hast Du eine alte Tischplatte, der Du ausgefallene Tischbeine geben kannst: Bücher, Ziegelsteine oder kleinere Baumstämme machen Deinen Tisch zum Blickfang!

Platz 7: Der IKEA-Tisch

Wer kennt sie nicht? Die günstigen Tische von Ikea. Kleine Couchtische gibt es schon ab 15 Euro. Einfache Esstische gibt es unter 100 Euro. IKEA-Möbel sind die Lösung für preisbewusste Menschen. Für diesen günstigen Preis musst Du Deine Möbel jedoch selbst abholen und aufbauen.

Platz 6: Der Allround-Tisch – ein Tisch, viele Funktionen

Allround-Tische sind nicht die günstigsten im Preis, können jedoch durch ihre Funktionen punkten. Ein Tisch mit mehr als einer Funktion kann vielseitig eingesetzt werden: Er ist Arbeitstisch, Couchtisch, Esstisch und manchmal auch Gartentisch.

Ein höhenverstellbarer Couchtisch dient als Arbeits- und Esstisch. Ein Klapptisch kann als Tischerweiterung oder Outdoor-Tisch eingesetzt werden. Das Material der Tische sollte auf ihre Funktionen ausgerichtet ist: Ein Esstisch, der zeitweise als Garten- oder Festtisch eingesetzt wird, sollte nicht zu schwer und wetterfest sein. Ein Tisch mit mehr als einem Einsatzgebiet ist der perfekte Tisch für kleine Wohnungen.

Platz 5: Der Tisch ohne Beine

Eine Tischplatte und keine Beine: Das ist ein Wandtisch, der mit einer Halterung an der Wand befestigt wird. Meist kann die Tischplatte nach unten geklappt werden. Wandtische gibt es schon ab einem Preis von 50 Euro. Damit hast Du eine platzsparende und günstige Alternative zum gewöhnlichen Esstisch.

Ein Nachteil ist, dass die Tischplatte kleiner ausfällt und nur zwei Menschen daran Platz finden. Größere Wandtische benötigen einen zusätzlichen Stützfuß. Der Wandtisch eignet sich also am besten für den Singlehaushalt und als kleiner Frühstückstisch in der Küche.

Platz 4: Der Tisch aus dem Online-Shop

Online findet sich so manches Schnäppchen. In Online-Shops findest Du hochwertige Massivholzmöbel, Maßanfertigungen und Designerstücke günstiger als in Möbelhäusern. Das Stöbern im Internet lohnt sich.

Platz 3: Der Tisch aus den Kleinanzeigen

In den Kleinanzeigen lokaler Zeitungen und einschlägigen Webseiten findest Du gebrauchte Tische zum kleinen Preis. Manche Tische sind gegen Selbstabholung kostenlos. Nachhaltigkeit wird beim Kauf von gebrauchten Tischen groß geschrieben.

Platz 2: Der Tisch vom Sperrmüll

Der gute alte Tisch vom Sperrmüll ist, der günstigste in unseren Top 10 … denn er ist immer kostenlos. Hier musst Du allerdings genau hinsehen, ob der Tisch nicht von Insekten befallen wurde und in seinem Zustand noch brauchbar ist.

Platz 1: Aus alt mach neu

Vintage Küchenwagen

© Tischfabrik24

Dein neuer Tisch steht vielleicht schon in Deinem Wohnzimmer. Mit einigen Materialien kannst Du Deinen Tisch pimpen. Ein neuer Anstrich, ein Farbstempel, Sticker oder Beklebung mit Mosaiksteinen machen aus Deinem alten Tisch einen neuen. Diese Verschönerungen kannst Du ohne handwerkliches Geschick umsetzen. Kreative Ideen gibt es viele. Übrigens: Auch den Tisch vom Sperrmüll und den Tisch aus den Kleinanzeigen kannst Du optisch aufpeppen.

Du siehst: Mit wenig Geld bekommst Du einen neuen Tisch. Der Blick über den Tellerrand – und die Tischplatte – lohnt sich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *