Warenkorb

Keine Produkte im Warenkorb

 

Holzqualität und Sortierung

Massivholzmöbel von Tischfabrik24 werden von erfahrenen Schreinern in den Niederlanden und Deutschland gefertigt. Grundsätzlich wird, bei gleichzeitiger Bestellung von mehreren Möbelstücken, immer mit einer Holzcharge gearbeitet. Innerhalb einer Charge sind die Holzfarben und Strukturen immer ähnlich. Und doch ist eine bestimmte Holzstrukur und Farbe nie reproduzierbar. Selbst innerhalb einer Charge kann es zu Farbunterschieden kommen, was sich bei einem echten Naturprodukt nie völlig vermeiden lässt.

Jedes Massivholzmöbel ist in seiner Struktur und Farbgebung ein Unikat.

 

Gleich und Gleich gesellt sich gern.

Eiche passt immer zu Eiche. Je nach Region, können bei einer Holzsorte starke Farbabweichungen auftreten. So kann eine Eiche manchmal rötlich oder gelblich erscheinen, je nachdem wo sie "groß" geworden ist. Eiche passt aber immer zu Eiche ! Wenn Sie also einen Eichenschrank besitzen, passt immer am besten auch ein Eichentisch dazu. Holz verändert im Laufe der Zeit immer seine Farbe. Durch Sonneneinstrahlung und Luftfeuchte wird sich das Farbbild Ihre Möbel im Verlauf der Zeit verändern. Schon alleine aus diesem Grund wird es immer Farbunterschiede zu Ihren schon vorhandenen Massivholzmöbeln geben. Da wir aber auch hier bemüht sind, bestmögliche Ergebnisse zu präsentieren, senden Sie uns Detailfotos oder Holzmuster Ihrer Möbel (sofern vorhanden) zu. Wir nehmen die Holzsortierung dann anhand denen von Ihnen eingesendeten Muster vor.

 

Premium oder Standard Holzsortierung

Massivholzmöbel von Tischfabrik24 erhalten Sie in zwei Holzsortierungen. Bei der Premium-Sortierung legen wir besonderen Wert auf eine ruhigeres Holzbild. Hier werden bewußt größere Astansätze im Holz vermieden. Die Standard-Sortierung hingegen hat eine lebhaftere Struktur: hier werden auch etwas größere Astansätze verarbeitet. Die Standard-Sortierung stellt jedoch in keinem Fall eine schlechtere Qualiät dar. Hier geht es vielmehr um den optischen Eindruck, welcher wiederum eine reine Geschmacksfrage ist. Viele Kunden legen Wert auf ein lebhafteres Holzbild. Möglicherweise sind auch Ihre bereits vorhandenen Möbelstücke etwas lebhafter strukturiert und Sie möchten Ihre neuen Möbel möglichst gut dazu anpassen. Die Premium Sortierung ist nicht gleichzusetzen mit astfrei. Eine 100 % atsfreie Qualität gibt es nicht und wird auch, in aller Regel nicht verlangt. Massivholzmöbel sind ein Stück lebhafte Natur und kein künstliches Furnier.  

Premium_Standard

Astansätze im Premium

  Eiche mit Ast

Abbildung: Eiche geölt mit Ast

Eiche ohne Astanteil

Abbildung: Eiche matt lackiert ohne Ast.

Splintholz

wird grundsätzlich und weitestgehend herrausgeschnitten. Doch auch hier gilt, 100% splintfreies Holz gibt es nicht. Splintholz ist in der Regel etws heller und bezeichnet die äußere Umrandung des Stammes, die den Baum mit Nährstoffen versorgt. Gerade bei sehr dunklen Hölzern wie dem amerikanischen Nussbaum, ist das Splintholz doch sehr viel heller als der Kern, weshalb wir hier grundsätzlich möglichst splintfrei sortieren, um ein harmonisches Strukturbild zu erzielen. Immer wieder hören wir, dass Kunden gerade den farblichen Kontrast bei Splintholz so interessant finden. Sie möchten  also lieber eine lebhafte Nussbaum-Struktur? Dann sprechen Sie uns darauf an und wir realisieren auch dieses.

Nussbaum Tisch mit Splint Nussbaum ohne Splint

 Abbildung: Nussbaum mit Splintholz                              Abbildung: Nussbaum ohne Splintholz

 

Nach dem Kauf ist vor dem Kauf.


Wir können uns noch so viel Mühe geben, um Ihren Erwartungen gerecht zu werden, aber die richtige Aufstellung und Pflege nach dem Kauf ist mindestens genau so wichtig, wie die Herstellung selbst. Das optimale Raumklima für Massivholz liegt bei ca. 17-24 Grad und einer Luftfeuchte von 50 - 70 %. So viel zur Theorie. In der Praxis ist die Luftfeuchte natürlich nur bedingt beeinflussbar. Positiv beeinflussen können Sie aber vielleicht den Standort ihrer Möbel. Nach Möglichkeit sollten Sie Massivholzmöbel nicht in die direkte Nähe von Klimageräten, Heizöfen oder Heizungen stellen. Auch die Lagerung im feuchten Keller oder im stickigen, und im Sommer viel zu warmen Dachboden sollte möglichst vermieden werden. Hitze und Kälte, sowie ein Wechsel der Luftfeuchtigkeit sorgen gerade bei Holz immer für ein starkes Aufgehen und Zusammenziehen der Holzfasern.

 

Sonneneinstrahlung:

Grundsätzlich hat ein Massivholzmöbel nichts gegen die Sonne. Aber eine fortlaufende, einseitige Sonneneinstrahlung führt recht frühzeitig zu einem unregelmäßigem Farbbild. Es ist also immer ratsam, Tische, die raumbedingt immer nur "einseitig" dem Sonnenlicht ausgestzt sind, in regelmäßigen Abständen zu drehen. Dadurch sorgen Sie dafür, dass die Sonneneinstrahlung gleichmäßig auf den Tisch strahlen kann.

 

Lesen Sie auch, was Sie über geölte und lackierte Massivholzmöbel wissen sollten

 

 

 

 
* Alle Preise inkl. gesetzl. Mehrwertsteuer zzgl. Versandkosten und ggf. Nachnahmegebühren, wenn nicht anders beschrieben