Warenkorb

Keine Produkte im Warenkorb

 

Umsatz in der Forstwirtschaft


Die Forstwirtschaft als wirtschaftlicher Sektor bezieht sich auf das Handeln des wirtschaftenden Menschen im Wald. Zu dieser Branche gehören heutzutage also vor allem die Erzeugung von Rohstoffen und das Erbringen immaterieller Leistungen, die dem Erhalt der Wälder sowie bestimmter Schutz- und Erholungsgebiete dienen. Die nachhaltige Form der Holznutzung unter Berücksichtigung der gesellschaftlichen Bedürfnisse spielt allerdings ebenso eine große Rolle, gerade hier in Mitteleuropa. Die Bedeutung der Forst- und Holzwirtschaft gilt als unterschätzt, dabei hängen von ihr auch zahlreiche weiter produzierende und verarbeitende Industriezweige ab, zum Beispiel die Papierindustrie, das Druck- und Verlagsgewerbe, sowie Zulieferer und Transportunternehmen im Bereich Holz und Holzprodukte.

Der Umsatz in der Forstwirtschaft in Deutschland belief sich im Jahr 2011 auf rund 3 Milliarden Euro. Die Forstwirtschaft an sich, sowie alle Branchen, die von ihr abhängen, kommen auf rund 1,3 Millionen Beschäftigte und liegen dabei noch über dem Bereich des Maschinen- und Anlagenbaus, sowie der Elektrotechnik oder Automobilindustrie. Zudem stellt die Branche nach der Landwirtschaft die flächenmäßig bedeutendste Landnutzungsform dar. In Deutschland erstreckt sich diese über insgesamt 11,1 Millionen Hektar, was etwa 31 Prozent der Landfläche entspricht. Wenn man Umsatz und Beschäftigtenzahlen betrachtet, dann nimmt die Forstwirtschaft in Deutschland im europäischen Vergleich den ersten Platz ein.

In Zukunft ist nicht unbedingt mit einem Rückgang der Zahlen zu rechnen. Die nachhaltige Holznutzung wird auch in den kommenden Jahren und Jahrzehnten immer wichtiger werden. Die intensive Holzverwendung aus heimischen Wäldern schafft nicht nur Arbeitsplätze, sondern ist auch positiv für das Wirtschaftswachstum. Der klimaschonende Aspekt wird eine immer größere Rolle einnehmen, auch in dieser Branche. Man legt viel Wert auf Energieeffizienz, umweltfreundliche Verarbeitung und den Ersatz importierter Rohstoffe. Der Ausbau des heimischen Forstmarktes würde all diese Punkte zweifellos unterstützen. Deshalb ist davon auszugehen, dass sich der Bereich der Forstwirtschaft in Deutschland in naher Zukunft weiter ausbauen wird.

Quelle: Statista
* Alle Preise inkl. gesetzl. Mehrwertsteuer zzgl. Versandkosten und ggf. Nachnahmegebühren, wenn nicht anders beschrieben